Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Geburtstage

Heute hat niemand Geburtstag.

Freundschaften

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Neue Benutzer

3bvari(Gestern, 18:48)

DevMoritz(31. August 2019, 20:02)

Craine(12. Juni 2019, 18:09)

Floge46(19. Mai 2019, 23:58)

KleinerFunke(20. April 2019, 18:44)

Administratoren

boschinger

Super Moderatoren

Eleanor

Bob

darocca

Lucky85

Statistik

  • Mitglieder: 195
  • Themen: 314
  • Beiträge: 3 539 (ø 1,27/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: 3bvari

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MeinScirocco.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

MrWoofa

Fortgeschrittener

  • »MrWoofa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 337

Wohnort: Rahden

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. Juli 2012, 20:55

Mr.Woofa's Scirocco - 10 Jahre Scirocco + neuer Turbo

Jo,

wollt ihr hier die ganze Story zu meinem Auto incl aller hifi umbauten oder lieber 'ab jetzt' ? Weil macht weniger Arbeit :)

Wer ansonsten Lust hat meine Beiträge aus dem IROC-Forum hier zu importieren sei dazu herzlich eingeladen :P

Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von »MrWoofa« (15. Oktober 2019, 23:59)


MrWoofa

Fortgeschrittener

  • »MrWoofa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 337

Wohnort: Rahden

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 18. Juli 2012, 20:55

Mr. Woofa's ´Viper - was soll ich machen?

So,

mein neuer Anlagenträger* steht vor der Tür:



2,0l TSI 147kW (200 PS)
6-Gang Handschalter
Vipergrün Metallic
Innenausstattung Titanschwarz / Titanschwarz / Schwarz
Sportpaket:
-Nebelscheinwerfer
-Pedale in Edelstahl
-Seitenscheiben hinten und Heckscheibe abgedunkelt, zu 65 % lichtabsorbierend
-Sitzbezüge in Flachgewebe/ Alcantara, Dessin "Catch up", Dachhimmel schwarz
-Textilfußmatten vorn und hinten
Xenon-Scheinwerfer:
-Leuchtweitenregulierung dynamisch, mit statischem Kurvenfahrlicht
-Scheinwerfer-Reinigungsanlage
-Warnleuchte für Waschwasserstand
-Xenon-Scheinwerfer mit statischem Kurvenlicht
Licht-und-Sicht-Paket:
-2 Leuchten im Fußraum vorn
-Fahrlichtschaltung automatisch, mit Dauerfahrlicht, "Coming home"-Funktion und "Leaving home"-Funktion
-Innenspiegel automatisch abblendend
-Regensensor
Geschwindigkeitsregelanlage
Klimaanlage "Climatronic" mit 2-Zonen-Temperaturregelung, links und rechts getrennt regelbar
Multifunktionsanzeige "Plus"
"Interlagos" 4 Leichtmetallräder 8 J x 18 Reifen 235/40 R 18
Raucherausführung - Aschenbecher vorn - Zigarettenanzünder vorn
Entfall der Schriftzüge für die Modell- und Motorbezeichnung auf der Gepäckraumklappe

Da wird dann in den nächsten Wochen und Monaten nach und nach Musik reinkommen :)

Noch wiegt er mit fast leerem Tank ohne Fahrer) 1290kg - heute morgen mal wiegen lassen :) - EDIT 01/2010: Endgewicht 1450kG --> 160kG zugelegt ^^

Desweiteren folgen natürlich erstmal ein H&R Gewindefahrwerk, und sonstige kleinere Tunigmaßnahmen, Sommerfelgen wer ich mir dann im Frühjahr aussuchen.

*Fahrzeug zur Aufnahme einer hochwertigen Musikanlage, alter Anlagenträger siehe hier: http://www.mrwoofa.de/carhifi/mein_a3/mein_a3.htm

Geplantes Konzept: Vollaktives 3-Wege System mit geschlossenen Doorboards, 13cm Mitteltöner im Armaturenbrett, Hochtöner an der A-Säule sowie 2 30cm Subs im Kofferraum.

Geplante, meist noch vorhandene Komponenten:

Radio Pioneer P99RS
Amps BRAX X2400.2 / evtl. BRAX Matrix X4
Steg K2.03
Steg K4.02
HT: Visaton KE 25 SC mit Eigenbau-Neodymantrieb
MT: Visaton AL 130 M
TT: 18Sound 8NMB 420
Sub: Visaton TIW 360

MrWoofa

Fortgeschrittener

  • »MrWoofa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 337

Wohnort: Rahden

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. Juli 2012, 20:55

Mr. Woofa's ´Viper - was soll ich machen?

So, heute endlich mal dazu gekommen bissel mit Musik anzufangen, schon >500km aufm Tacho und noch immer nix drin...

Tachostand 000514: Türdämmung


Die Verkleidung abzubauen erwies sich als recht widerspenstig, da muß man teils feste dran ziehen.


Den AGT abzubauen war dann noch ne Nummer deftiger, besonders weil Türschloß mit raus mußte, auf der Fahrerseite haben wir dies nicht hinbekommen, aber man kann die Schloß/Griffeinheit am AGT ausclipsen, wird dann halt fummeliger zu dämmen in der Ecke. Immerhin kann das Fenster drinbleiben, im Gegensatz zum Golf IV u.a. Jetzt sind erstmal 15mm Alurohre zur Versteifung mit Karosseriekleber eingeklebt, morgen gehts dann daran 2 Lagen Alubutyl aufzubringen, mehr muß nicht sein, der Plan steht immer noch bei geschlossenen Boards.

Konzepttechnisch will ich noch nicht allzuviel verraten, muß erst mal schauen wie alles so klappt :)

Auf jeden Fall wird es spätestens nächte Woche ein ausführlich bebildertes How-To auf meiner Homepage geben, hier werd ich nur die aktuellen Stände posten.

So,

dank [-BLooDy-] hab ich jetzt 2 perfekt gedämmte und superschick aussehende Türen :)




Auch den kleinen Flächen haben wir ne Lage gegönnt.

Morgen werden dann die Aggregateträger etwas gedämmt, und ich werd dann mal Kabel ziehen.

MrWoofa

Fortgeschrittener

  • »MrWoofa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 337

Wohnort: Rahden

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 18. Juli 2012, 20:55

Mr. Woofa's ´Viper - was soll ich machen?

Heute wieder brauchbar vorangegangen, nachdem so kleinere und größere Klippen beim Auseinanderbauen umschifft waren:



Eigentlich stand Kabel ziehen auf dem Programm, aber wenn man schonmal die Hälfte los hat machen wir die andere Hälfte gleich mit los...


...und dämmen den Unterboden; rechts sind schon 2 Lagen Alubutyl, links muß noch eine drauf.


Ich habe derweil einen Weg für die Stromkabel (2x 50 + 2x35mm²) gesucht und gefunden:

Geht wirklich superprima, vom Motorraum her sieht die Gummimuffe aus wie ein Dudelsack, man braucht nur die Nippel abschneiden und es passen ohne große Anstrengung die Leitungen da durch - super Sache von VW.

Noch eine Super Sache ist, das überm Bremskraftverstärker 2 M6 Gewinde in der Spritzwand sitzen die sich prima eignen um nen selbstgedengelten Aluwinkel den Sicherungsverteiler aufzunehmen.


Die Stromkabel gehen jetzt hinter der Fußstütze und dann in den großzügigen Kabelkanal entlang. In den Türen sind auch schon LS-Kabel drin (2x2,5mm² paßt gerade so noch neben dem Stecker her, brauchte nichtmal bohren).


Dicken Dank an Andrej aka [-BLooDy-] fürs Dämmen und André fürs helfen beim Kabel ziehen!


Immer noch km 000514

Der Boden ist jetzt komplett zuende gedämmt mit 2 Lagen Alubutyl. Alle Kabel liegen, gehen aber erstmal provisorisch in den Kofferraum, endgültige Verlegung hinten kommt erst wenn der Kofferraum ausgebaut wird.

Damit die Lüftungskanäle die zu den hinteren Sitzen gehen nicht anfangen zu vibrieren, sind sie von oben mit 1 Lage Alubutyl gedämmt und unten punktweise mit Karosseriekleber auf den Boden geklebt.



Dann schnell das Kuschelzeugs und den Teppich wieder drauf und beschwert damits auch klebt.


Der (fast) unerschütterliche [-BLooDy-] hat heute den 4. Tag auf Knien im Auto verbracht und die hinteren Seitenteile gedämmt. Dumme Idee von VW das Plastikding was den Zugang dahin verschließt zu nieten... mußten wir alle aufbohren und dann muß ich noch sehen das ich da irgendwie Gewinde reinbekomme zum wieder zuschrauben... gnaa.


Auch hier wieder Alustreben + 2 Lagen Alubutyl. Nach hinten hin muß noch was drauf das ist noch nicht ganz fertig.


Ich habe derweil Mittelkonsole, Handschuhfach etc wieder eingebaut und provisorisch Andrian Audio A 165 G in die Türen gebaut damit ich die nächste Woche Musik habe wenn ich wieder zur Arbeit fahre. Dank an meecrob fürs Ringe fräsen!


Mein P9 ist auch schon verbaut und angeschlossen, hab da aber nur ein total unscharfes Bild von :( Die BRAX ist dank JL306 auch schon in der RRM verbaut, morgen dann noch anschließen Batterie wieder einbauen und anklemmen und dann sollte es die ersten Töne machen.

Habe in meinem Eingangsbeitrag mal das Konzept und die Komponenten kurz erläutert.

Eleanor

Super Moderator

Beiträge: 550

Wohnort: Autobahn

Beruf: Du machst doch mit Computern, ne? Kannste mal eben...

Danksagungen: 110

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 18. Juli 2012, 21:05

1. Alles. Jedes schmutzige Detail! :thumbsup: :D
2. Selbst ist der Mann! :P
John Fitzgerald Kennedy: „And do the other things‚ not because they’re easy‚ but because they’re hard“
2011-06-19: Ruhe in Frieden, Eleanor. ;( ... [ 4 Jahre, 10 Monate, 3 Wochen & 3 Tage ] ... 2016-05-13: Willkommen, Karl! :hi:

g-ForceOnLan

Fortgeschrittener

Beiträge: 380

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 19. Juli 2012, 16:37

1. Alles. Jedes schmutzige Detail! :thumbsup: :D
2. Selbst ist der Mann! :P



seh ich genauso: wenn schon, DANN ERST RECHT!!! :stick: :D :D

boschinger

Administrator

Beiträge: 942

Wohnort: Lengede

Beruf: Teamleiter

Danksagungen: 215

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 19. Juli 2012, 17:00

Es sieht besser aus wenn Du das selber machst, dann steht auch immer Dein Name dabei ;)

Ich habe mal ein wenig vorgearbeitet :D

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MrWoofa (19.07.2012), Eleanor (19.07.2012)

MrWoofa

Fortgeschrittener

  • »MrWoofa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 337

Wohnort: Rahden

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 19. Juli 2012, 18:00

Hehe, krass :) Danke

werd mich dann mal dransetzen nachher :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

boschinger (19.07.2012)

MrWoofa

Fortgeschrittener

  • »MrWoofa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 337

Wohnort: Rahden

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 19. Juli 2012, 20:02

Plansoll für diese Woche erfüllt!

Provisorische Musik ist drin:

Professionelle Gestaltung der RRM:


Ebenso professioneller Verbau der Scan Speak HTs


Nachtrag von gestern: Radio ist drin und (seit heute) läuft


Und es ist alles wieder zusammen!


Morgen noch so Kleinigkeiten machen wie den linken inneren Türgiff einhaken *NARF vergessen* und das übelst penetrante Störgeräusch in der Anlage beseitigen *gnaaaa* und innen mal entstauben das Kunststoff zieht den Dreck an wie ein Magnet :(

Fahren tut er wieder, die ganzen bunten Blinkelämpchen sind nach ein parmal hin- und herlenken auch wieder ausgegangen, denn darfs morgen auf Tour gehen auf das er erndlich die 1000 vollkriegt und ich endlich Gas geben darf :D

km-Stand 1800:
Kommen wir mal ein wenig zu den 'Standards'

Habe heute die Fußstütze ausm Golf verbaut. Teilenummer 1K1 864 551 SUB. Bestellt hatte ich die eigentlich Farbvariante TKH (anthrazit), gekommen ist SUB (satinschwarz) - scheint also wirklich das gleiche zu sein, paßt jedenfalls hervorragend und für 13,03€ ein bezahlbares Gimmick :cool:



Das H&R Tiefe Version liegt auch schon bereit und wird morgen verbaut, dann gibts auch Vergleichsbilder :)


Najo, und schonmal vorbereiten für den weiteren Carhifi-Ausbau. Rohmaterial (Danke @MarcoG! )


Da hab ich mir dann heut in der Firma mal 2 Scheiben abschneiden lassen, mal sehen wann ich zum drehen komme:


Werden dann die Ringe wo die Mitteltöner draufkommen, ich weiß, da hätte es auch kleineres Material getan aber das hab ich halt nicht zur Verfügung momentan :) Blöd das es für die Tieftöner nicht reicht aber Ringe für 13er und 16er gehen daraus zu machen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lucky85 (26.06.2013)

MrWoofa

Fortgeschrittener

  • »MrWoofa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 337

Wohnort: Rahden

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 19. Juli 2012, 20:05

km-Stand 2150:

So, nach leichteren organisatorischen Komplikationen ;) ist mein Rocco endlich so tief wie es sich für ein sportliches Auto gehört:







Mal sehen wie weit sich das alles noch setzt, vor allem wenn das ganze Gewicht im Kofferraum ist werd ich den hinten wohl noch eher höher drehen, vorne darfs gern noch nen cm tiefer sein. Morgen im hellen gibts auch Vergleichsbilder.

Fahren tut sich das einfach mal ARSCHGEIL. Im Gegensatz zum originalen Fahrwerk was mir von der Dämpfung her recht polterig vorkam buttert das H&R kleinere Stöße wie Fugen komplett weg, selbst bei richtig schlechter Wegstrecke (seit Jahren nicht geflickte und kaputtgefrorene Straße) ist der Komfort und Straßenlage top. Klar, größere Huckel werden entsprechend herzlich wiedergegeben, aber so muß das. Endlich macht Kurven fahren wieder Spaß :)

km-Stand 2555:

Hab da mal bissel gesägt:

[size=200]Stichsägenmassaker II[/size] (22MB die sich lohnen)

Danke an MarcoG für die Klasse Videobearbetung - und an den [-BLooDy-] fürs Filmen!

Die Aufnahmeringe für die MTs habe ich mittlerweile auch fertig gedreht:


Thema Rost hat sich erledigt


Haufen Späne - ja ich weiß, man hätte anderes Material nehmen können - hab ich aber nicht gehabt :)


Schön sindse trotzdem, außen 138mm, innen 132mm, Lochmaß 115mm, hinten aufgeweitet gegen Reflexionen, und 18mm dick.


Zum Ausbauen muß man erstmal alles nackig machen - im Falle des Lenkrads und des Blinkerhebels eine knifflige Sache wenn man nicht weiß wie - das werd ich aber demnächst alles detailliert auf meiner Seite beschreiben.


Armaturenbrett ausbauen geht dann aber ganz einfach.


Sägen auch. Das Tolle ist das die Lüftungsdüsen für die Seitenscheiben in den A-Säulen sitzen, so kann man die Oberfläche komplett wegsägen und hat hinterher viel Platz. Zusätzlich werd ich die äußerst massiven Lüftungskanäle (werden natürlich noch gedämmt) als Erweiterung des Volumens nutzen, so komme ich auf etwa 3l was ausreichen wird.


Erste Paßprobe des Rings mit den ersten Gehäuseseiten, der Rest wird dann aus GFK gemacht.


Der Rocco wartet derweil auf seine Schuhe. Die Interlagos sind von den Sommerreifen befreit und warten jetzt auf ihre Pulverbeschichtung in anthrazit, Freitag kann ichs wahrscheinlich abholen.

MrWoofa

Fortgeschrittener

  • »MrWoofa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 337

Wohnort: Rahden

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 19. Juli 2012, 20:07

Heute noch nicht viel geschafft :(

Immerhin links geharzt:



und rechts die 3 Brettchen rein und auch geharzt:



Wenns trocken ist werden die Ringe ausgerichtet, dann kommts raus und es wird außerhalb des Auto weitergebaut.

Weiter gehts:


gestern noch Ringe ausgerichtet, erst mit Heißkleber dann mit Glasfaserspachtel fixiert.


Das A-Brett ist mittlerweile wieder draußen und ich habe von unten mit Matten den Übergang zu den Luftkanälen verstärkt.

Heute dann von oben bzw innen nochmals die Ränder mit Glasfasermatten verstärkt und mit Blumendraht ein Grundgerüst gebaut. Hat den Vorteil ggü dem einfach Bespannen mit Formvlies das es nicht einfällt und man so mehr Volumen bekommt. Für die Drahtenden habe kleine Löcher in die Rnge gebohrt und mit Heißkleber fixiert.



Dann alles mit Formvlies bespannt und eingeharzt, habe hier von aussen und von innen in den Kanten noch Glasfasermatten drüberlaminiert.


Jetzt trocknet es :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lucky85 (26.06.2013)

MrWoofa

Fortgeschrittener

  • »MrWoofa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 337

Wohnort: Rahden

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 19. Juli 2012, 20:08

So,

gestern und heute irgendwie nicht soviel geschafft, dafür ist der Audi jetzt endlich verkauft und vom Hof - wird sein weiteres Dasein in der Nähe von Cuxhafen fristen :)

Bei den Gehäusen habe ich die Linie der Türverkleidung aufgegriffen und weitergeführt:


Und nochmal komplett fertig geschliffen:


Die Lüftungskanäle die ich als Erweiterung des Volumens nutzen will sind auch 2-lagig gedämmt:


Und ich habe die Befestigungswinkel am Gehäuse, sie sind mehrfach verschraubt und zusätzlich verklebt und werden am Rocco direkt an der Aufnahme wo die fette Querstrebe sitzt befestigt - stabiler wäre nur noch schweißen :)

Dann ist Daniel/meecrob schonmal angefangen den Himmel abzubauen:

Müssen jetzt nur noch sehen wie wir den aus dem Auto rausbekommen das Loch vom Kofferraum ist reichlich klein^^

Und meine Felgen sind heute vom pulvern zurück:

Sind in RAL 7037 - hätte es gern noch ein wenig dunkler gehabt aber für 140€ incl Sandstrahlen kann man nicht meckern denke ich und das Ergebnis ist gut geworden :thumbsup:

MrWoofa

Fortgeschrittener

  • »MrWoofa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 337

Wohnort: Rahden

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 19. Juli 2012, 20:10

Weiter gehts mit Doorboards!


Im Bereich des päteren Doorboards alle Kabel entweder ganz weg oder zumindest sortiert und befestigt, dazu kann man ganz prima in die Streben des Kunststoffträgers ein kleines Loch bohren und schon kann man da was mit nem Kabelbinder festmachen.


Nachdem ich den Stoffteil mittels Senker und Stechbeitel entfernt und zu den restlichen staubempfindlichen Scirocco-Teilen ins Wohnzimmer gestellt habe kommt wieder mein Lieblingswerkzeug zum Einsatz.


Die untere Hälfte wird komplett nachgebaut und als Volumen genutzt, da die 20er nicht auf die Tür spielen sollen. Das wird dann natürlich später mit dem Rest der Verkleidung fest verbunden. Ich hatte erst vor die Armauflage abzutrennen und später wieder anzubauen, diese ist jedoch dermaßen flächg mit dem 'Grundträgerteil' der Türverkleidung verbunden das es beim auseinandernehmen wahrscheinlich eh kaputt gegangen wäre. Mittlerweile denke ich das ich so eine gefälligere Form hinbekomme.

Jetzt warte ich nur noch auf jemanden der mir beim nächsten Arbeitsschritt assistiert, der Tisch in der Werkstatt ist schon vorbereitet :)

Blöde Fummelei ist die Trennwand zwischen Doorboardvolumen und der TVK, ich wollte halt unbedingt die Bretter an die Plastikstreben schrauben und kleben, also muß man um jede Unebenheit umzu basteln:


Dann die bereits ablaminierten Ecken und das Brett für unten punktuell mit Heißkleber fixieren und ausrichten.


Und ablaminieren - hier das entformte Gebilde. Ging wirklich gut und ist sehr stabil.


Die 1. Tür ist schon wieder drin und die 2. kommt raus:


Jetzt (nach Demontage auch des letzten Restgestühls im Auto) kann der Himmel mit vorsichtigem Biegen herausgenommen werden.


Zum Vorschein kommt darunter ein Stück angeklebte Pappe am Dach, welche einen Schaumkern enthält. diese läßt sich relativ einfach ablösen. Es verbleibt der Kleber am Dach, der sich aber größtenteils wie eine Wurst abziehen läßt.


to be continued....

MrWoofa

Fortgeschrittener

  • »MrWoofa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 337

Wohnort: Rahden

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 19. Juli 2012, 20:11

So,

gestern und heute viel gemacht aber optisch irgendwie kaum was geschafft ^^

Vor aller Tat kommt die Idee:


Mal etwa gezeichnet wie das aussehen könnte

Und auch gleich in die Tat umgesägt:

Die gefrästen Öffnungen für den Tieftöner bekommen hier noch ein 13mm starkes 2. Multiplexbrett hintergeleimt.

In der Zwischenzeit habe ich dann schonmal das erste Brett angeleimt.

Stabilisiert ist das mit dicken Klötzchen aus MPX, durch das mittige wird später eine M6 Schraube gehen die das Board im hinteren Teil nochmals mit der Tür massiv verbindet. Die Klötzchen sind auf der Rückwand mit Glasfaserspahtel verklebt.


Und das Brett wo der TT später drin sitzt. Am TT liegt es auf den Seiten des Gehäuses auf.

Dann noch ein wenig fummeln um den hinteren Teil des Gehäuses abzuschließen und neben dem TT kommt auch noch ein Multiplex-Brett. Das habe ich praktischerweise mit Glasfaserspachtel geklebt - hält prima und wird bombenhart.


Um den Übergang im hinteren Bereich zu gestalten, greife ich dann doch noch auf Formvlies zurück.


Und so sieht das Ganze momentan aus wenns eingeharzt ist.


Naja, jetzt muß ich dann das 2. Board auch noch so weit bringen. Immerhin hab ich die meisten Teile dafür schon gleich spiegelbildlich mit fertig gemacht, sind halt immer die Kleinigkeiten dazwischen die wahnsinnig aufhalten wie kleine Alurohre für die unteren Befestigungsschrauben einsetzen, Ringe fräsen, Einnietmuttern versenken usw...

So, um 0.45h war das 2. Board ist so weit wie das erste:



so, und nu muß ich inne Falle, bin seit heute morgen 8.30h am werkeln :)

MrWoofa

Fortgeschrittener

  • »MrWoofa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 337

Wohnort: Rahden

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 19. Juli 2012, 20:12

Heute erst das Board per Flex und 40er Schleifscheibe etwas in Form gebracht und dann länger überlegt wie ich das Inlay mache:

Der Rahmen (und später das Inlay) ist aus 6mm dünnem MDF und einfach auf die Deckplatte aufgeleimt.


Dann die erste Lage Glasfaserspachtel aufgetragen


Und dann erst grob per Flex, dann mit Exzenter- und meinem (neuen) Schwingschleiferbearbeitet.

Momentan ist das Board ein 2. Mal gespachtelt worden, morgen wird dann weiter geschliffen. Auf dem 2. Board ist auch schon die erste Lage Spachtel drauf. Viiieel Schleifen morgen :(


Derweil ich so vor mich hinschliff hat [-BLooDy-] mit teilweiser Hilfe vom meecrob mit 10mm Alu-Rundstangen mein Dach verstrebt. Angeklebt sind die Streben wie immer mit Karosseriekleber (Sikaflex). Dicken Dank dafür !

Jaja,
bau du erstmal selber :P

Doorboards sind fertig geschliffen, jetzt 'nur noch' beziehen und das Stoffteil wieder einkleben.


rechts...


und links.

Fetten Dank an [-BLooDy-] der mein komplettes >Dach gedämmt sowie an JL306 der sich über die Fruckelei am Heckabschlußblech und den C-Säulen hergemacht hat!

MrWoofa

Fortgeschrittener

  • »MrWoofa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 337

Wohnort: Rahden

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 19. Juli 2012, 20:13

Heute haben wir auch wieder etwas geschafft. Da man am Dach und bei den C-Säulen nicht in jede Ecke kommt mit Alubutyl, hab ich mich entschieden den vorderen Holm an der Windschutzscheibe sowie die C-Säulen auszuschäumen. Dazu immer 2K-Schaum verwenden, der drückt nicht so und wird auch in geschlossenen Hohlräumen in dicken Schichten fest. Negativ ist die kurze Verarbeitungszeit von ca. 5-max. 10min ^^

Einen dicken Dank an dieser Stelle an meine Mama die mir nicht nur alle Besorgungen erledigt sondern mir auch Bauschaum und Holz usw. besorgt, sie hatte auch exakt das richtige im Regal gefunden, 2K-Schaum 'BobStone' mi folgender Beschreibung - habe die essentiellen Stellen mal markiert:



und rein damit:

Bei den C-Säulen kommt man leider nur in die oberen ca. 20cm, darunter habe ichs mit nem langen Schlauch als Verlängerung versucht, leider ohne Erfolg, gleich wieder runtergetropft - gut das ich abgeklebt hatte :)
Das allergeilste an dem Schaum ist natürlich das er farblich ganz gut zum Auto paßt :hippi:

Dann haben wir den Himmel mit einer Lage Pfreakophon und wo nicht soviel Platz war mit OCA4i gedämmt. Der Himmel sitzt jetzt oben satt am Himmel an und wird sicher keinen Ärger mehr machen :)


Der Dank geht heute an meecrob, der beim Himmel geholfen hat und unter der Rücksitzbank gedämmt hat!

Was ich heute sonst so geschafft habe, werd ich aber wohl erst morgen oder übermorgen hier zeigen, morgen werden auf jeden Fall erstmal die Doorboards bezogen :bang:


Beziehen ging eigentlich sehr gut (nicht zuletzt wegen dem bielastischen Leder), angefangen in der Mitte, dann die unteren Ecken (da muß man kräftig ziehen aber wir habens faltenfrei hinbekommen!), unten, dann die Seite + Ecke vorne oebn, dann die Ecke + Seite hinten oben und dann den Griff. hatten das incl Leder auf der Rückseite umkleben in ca. 5 Stunden beide Boards fertig.


Auf dem GFK und Holz hab ich auch mit dem Lederkleber geklebt meim umlegen, die Kanten auf dem (PP) Plastik dageen waren nur mit Heißkleber zu bändigen.


In die Vertiefung unten kommt noch ein Inlay rein, über die Optik dessen bin ich mir noch nicht ganz schlüssig - hat momentan aber auch keine Priorität.


Das Griffteil wieder einkleben ist echt kein Spaß... da dort auf dem PP kein Kleber hält habe ich oben und an den Seiten alle original verschweißten Pröppel mit dem Lötkolben zusammengeschweißt. Zum Griff hin war genug Platz nach unten für Schrauben mit dicker Scheibe :)










Das Leder ist übrigens schwarz, sieht nur auf den Fotos so komisch aus. Hab das Gefühl das die Optik meiner Cam mittlerweile zuviel Staub geschluckt hat :(

Gleich werd ich noch das 2. Board auch wieder zusammenbauen.

MrWoofa

Fortgeschrittener

  • »MrWoofa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 337

Wohnort: Rahden

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 19. Juli 2012, 20:14

So, hab mir eben nochmal das Board angeschaut, es sind ein paar kleine Stellen wo das Leder stärkere Falten hatte vom Knicken vom Versand, die man auf den Bilder oberdeutlich sieht, dazu rechts und links eben der Übergang Board - Verkleidung ist ne Kante hervorgetreten, sowie oben wo ich das Lautsprechergitter überzogen habe. Das sind aber 'saubere Strukturen'. An den Übergängen seitlich hat sich auch erst nach dem Beziehen etwas verschärft, bzw nach dem Einsetzen des mittleren Stoffteils, weil ich da erst gemerkt habe das die Verkleidung / Board etwas zu stark gebogen war - wieder in der Richtigen Position treten die Kanten hervor :( Ärgerlich, aber nicht unbedingt stark ins Auge fallend (ausser auf den Fotos ^^). Ich kann damit leben. Nächstes Mal werd ich da einfach bewußt ne Fuge lassen (die da etwa original ja auch da war) und gut.

Und Zum Thema Polypropylen (PP): http://de.wikipedia.org/wiki/Polypropylen mal unter Eigenschaften gucken.. 'Aufgrund seiner geringen Oberflächenenergie lässt es sich sehr schlecht verkleben und bedrucken.'

---

Habe eben das 2.Board zusammengesetzt, da paßts ne Klasse besser.






Hier reiche ich nochmal ein Bild nach wie dás Stoffteil befestigt ist. Habe zuerst oben die ganzen Teile mit etwas karosseriekleber versehen und dann an den Schweißpunkten mit nem Lötkolben verschweißt, und unten (am Griff) mit kleinen Schrauben + dicker Scheibe fixiert.

Weiter gehts!

Die Boards dämmen und anbauen (ein Kabel für meine Einstiegsbeleuchtung muß auch noch verlegt werden) da hoffe ich auf einen meiner fleißigen Helfer, aber die Planung um Umsetzung des Kofferraums ist 'Chefsache' :D

EIgentlich hatte ich vor, wegen dem kleinen Kofferraum die Stegs in die hinteren Seitenteile zu setzen - da ist jede Menge ungenutzer Platz, leider sehe ich da (vor allem wegen des Tankstutzens und somit noch weniger Platz auf der rechten Seite) keine Lösung, die hinterher optisch ansprechend aussieht und einfach nur um des Willens wegen die Stegs da irgendwie schräg reinzubauen wollt ich nicht. Also hab ich da nen Platz im Kofferraum für gesucht - und gefunden - zu irgendwas mußte diese abartig hohe Ladekante ja gut sein :D


Angefangen hatte ich damit ja schon am Samstag, größtes Problem war da die Befestigung. Ich habe mit aus einem Stück Alublech einen Winkel gebogen der etwa diese Form hat: _/""\_ und 12cm breit ist. In der Mitte des Heckabschlußblechs ist ein M6 Gewindebolzen angeschweißt, wo normal die Verkleidung fest ist, an diesem habe ich den Winkel verschraubt und zusätzlich mit Karosseriekleber verklebt. Wenn man jetzt im Bild links unten am Heckabschlußblech schaut sieht man was rundes schwarzes, das ist ein Stehbolzen mit beideitiger Gewindebohrung M8, dieser ist auf die durchguckenden Schrauben des Prallträgers verschraubt. Und darauf kommt dann mein Brett wo die Stegs halt finden.

Lustig ist nebenbei, das der Prallträger rechts mit 3 Schrauben verschraubt ist, links nur mit 2. Das Loch ist im Prallträger vorhanden, im KOfferraum ist auch an passender Stelle eine Gewindebuchse angeschweißt, lediglich das Loch durch das Heckabschlußblech fehlt - hat VW wohl vergessen aber das ist bei allen Roccos so. Und jetzt sitzt einer in Portugal im Werk, schraubt Prallträger an und steckt sich pro Auto eine Schraube in die Tasche - 5 fün Rocco, eine für mich... :ugly:


Hier hab ich schonmal provisorisch die Stegs angeschraubt.

Weiter gings mit dem schwersten des heutigen Tages: Der Idee wie der Kofferraum später aussehen soll, ohne alles unnötig kompliziert zu machen beim Bau, Anschließen usw. Das hat mehrere Stunden in Anspruch genommen wo ich immer wieder die Caps und meinen selbstgebastelten Endstufendummy - nennen wir sie hier erstmal nur 'Endstufe X' :) - hin und hergeschoben habe. In meinem Kopf ist der Kofferraum dafür jetzt ziemlich fertig, der Rest kommt dann beim Bauen.


Nachdem ich mich dann endgültig fürs Design entschieden habe, und auch die Form der Grundplatten für die Subs festgelegt habe, konnte wieder produktiv was geschafft werden.

Hier sieht man meine Bodenplatten für die Subs, die genaustens ausgerichtet sind, die MPX-Streifen werden gebohrt...


...die Bohrungen in den 'Befestigungsstreifen' mit Einschlagmuttern versehen, die zusätzlich noch verklebt sind (falls sich doch mal was mitdrehen will) und alles schön mit Karosseriekleber versehen.


Dann das Konstrukt vom Innenraum her ins Auto bugsiert OHNE dabei irgendwas mit Kleber vollzusauen :), aufgelegt, ausgerichtet und beschwert das es über Nacht festwerden kann.

So, jetzt hab ich mir meinen Feierabend verdient, hab um 0.15h die Werkstatt abgeschlossen...

MrWoofa

Fortgeschrittener

  • »MrWoofa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 337

Wohnort: Rahden

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 19. Juli 2012, 20:15

Da ich heute meinen Kofferraumausbau und das Armaturenbrett vom Audi auf Palette gespaxt habe leider nur wenig geschafft, viel Fummelei:


Nachtrag zu dem gestern getanen: So sehen die verklebten Befestigungsbretter aus.


Um möglichst wenig Volumen zu verschenken (und eigentlich um ohne weitere Umstände die Seitenverkleidung anschrauben zu können aber das war nix ^^) hab ich das Brett ca. 8mm ausgefräst wo das Blech in den Kofferraum steht. Und ja, die Überlegegung war da es abzubauen... ist ja nur geschraubt - aber da ist der Gurt dran ^^


linke Seite ist soweit, bei der rechten muß ich noch das Deckbrett draufkleben. Wie man sieht sind die Seitenverkleidungen auch schon per Stichsäge modifiziert, diese werden später wie im Audi mit der Subkiste verbunden.

Das Lustige ist, der Kofferraumd es Rocco ist innen genauso breit wie der vom Audi (also zwischen den Radkästen), nur obenrum wirds viel enger und die Kofferraumöffnung ist echt winzig... wenn die Rückwände dran sind darf ich die Kiste dann wohl immer vom Innenraum her ein- und ausbauen...

---

Heute nur ein Bild:



Habe die Verkleidung mit der Kiste verbunden und die Rückwand eingesetzt, bin jetzt schon weiter aber es gibt erst morgen davon Bilder wenns wirklich so klappt wie ich mir das momentan denke.

---

Heute von 9-0h gemacht, aber nix geschafft :( zuviel unnötig gemacht, zuviel wieder weggeschmissen, und zuviel telefoniert...



Armaturenbrett hat der Sattler noch nicht fertig, mit Glück morgen... suuuper.

Vielen Dank an [-BLooDy-] der heute die Kunststoffeinsätze der hinteren Seitenteile gedämmt hat!

---

So,

hat alles ein wenig gedauert, sorry! Dafür aber zu später Stunde noch was geschafft!


Einen lieben Dank an meine fleißigen Helfer Nicole, meecrob und Pfreak fürs Dämmen der TVKs!


Aufs Kunststoff kam eine Lage Alubutyl + 10mm OCA, da wo das Board selber aufliegt eine Lage 4mm OCA als Klapperschutz. Das OCA hat ja den Vorteil das es sich fast auf 0 zusammendrücken läßt so daß ich das Board (hoffentlich) ohne große Spannung montieren kann.


So und hier das bezogene A-Brett. so ganz 100% bin ich nicht mit zufrieden, ich habe ihm dann mal meine Doorboards gezeigt (hatte ich vorsorglich mitgehabt), hat nen langes Gesicht gemacht, gefragt wers bezogen hat und nach der Antwort ein noch längeres Gesicht gemacht ;) Auf jeden Fall sind wir uns in einem Preisbereich, den ich hier nicht weiter kommentiere, einig geworden wo ich nicht mehr meckern kann.



Ein paar kleinere Beulen kann man später noch andrücken, da scheint ein wenig dick Kleber hinte rzu sein und der ist noch nich ganz fest.


Die Innerein des A-Bretts sind alle schon wieder drin, nen Lenkrad ist auch wieder verbaut (sieht total ungewohnt aus ^^), morgen kommen dann die restlichen Verkleidungen rein und die Boards werden angebaut.

MrWoofa

Fortgeschrittener

  • »MrWoofa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 337

Wohnort: Rahden

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 19. Juli 2012, 20:16

Japp, wohlwar, da liegen sie, die Ringe für meine 20er :)

@Anselm: Leder wird da noch weggeschnitten die MTs kommen natürlich direkt aufs Stahl.

So,

nach immer noch endlosen Stunden und ewig vielen Teilen die noch gedaemmt werden mußten wieder ein kurzer Zwischenstand:


Da man nicht innen zum dämmen in die Heckklappe kommt teilt sie sich ihr Schicksal mit den C-Säulen und Dachholmen :) Praktischerweise sitzen Wischer und Schloß nicht im Hohlraum sondern aussen drauf so das hemmungslos geschäumt werden konnte.


Die Verkleidung der Heckklappe erhielt eine Lage Alubutyl + Pfreakophon, die kleineren Teile nur Pfreakophon.


Dank Pfreak habe ich jetzt 1-lagig gedämmte...


...und mit Pfreakophon bekuschelte Seitenverkleidungen.


Das Armaturenbrett ist auch wieder komplett, Mittelkonsole ist drin. Total ungewohnt mit dem Lenkrad da :)


Die Doorboards sind auch dran incl aller Kabel, leider paßt auf beiden Seiten die hintere Schraube die vom Inlay verdeckt wird nicht, da muß ich nochmal bei, aber nicht jetzt.

Dicken Dank für tatkräftige Hilfe an meecrob (Doboanbau incl Vorbereitung) und Pfreak (Verkleidungen dämmen) !!!

---

Heute beim Schließen der Beifahrertür einen herben Rückschlag gehabt: das Doorboard schleift volle Lotte an der hinteren Seitenverkleidung, die Tür ist nur mit Gewalt auf- oder zu zu bekommen... Problem ist hier, die Seitenverkleidung hatte ich nicht montiert beim ANpassen der Boards und die geht weiter rein als das Türgummi.

Also: ab damit, Leder auf der Seite abgezogen, 5mm mitm Flex dranweggeholzt, alles wieder schön geschliffen und bei der Gelegenheit auch gleich das kleine Mißgeschick mit dem gebröckelten Spachtel renoviert - habe alles Kunststoff bis zur Trennstelle der Verkleidungsteile weggeschliffen, die Stelle zugespachtelt und die originale Trennfuge gelassen:


Dann das Leder wieder aufgeklebt - sieht defintiv besser aus als vorher und die Tür schließt auch akkurat. Mit der Fahrerseite (die nur ganz leicht schliff) haben wir das gleiche gemacht, ist auch schick geworden.


Einen ganz ganz dicken Dank daher an meinen 'Bezieh-Held' André der mir tatkräftig und seelisch beistand!


Gestühl usw ist alles komplett wieder drin, die letzten losen Stellen am A-Brett sind fest, bleiben nur noch die leicht unschönen Nähte - da werd ich morgen nochmal zum Sattler mit.

Dann gibts noch nen kleines Gimmick fürn Tacho: [-BLooDy-] hatte mir den komplett umgebaut auf grüne statt weiße Beleuchtung, ebenso wie die blau leuchtende Klimaanzeige (die jetzt aber noch zu hell ist) - Vielen Dank!




Das grün ist mit LEDs gemacht, glaube 522 nm Wellenlänge, keine Ahnung warum das hier so pastellfarben aussieht, das Lämpchen vom GRA ist jedenfalls deutlich gelblicher als die grüne Tachobeleuchtung - kommt echt geil :)
Gleichzeitig ist dieses Bild der Beweis, das der Rocco wieder fährt :)

Noch ein Dank an meecrob der heute angefangen hat den Kofferraum zu dämmen - mittlerweile ist die 7. Rolle Alubutyl im Anbruch :rolleyes:


Und hier noch ein kleiner vergleich:

Nach 3 Wochen in der Garage - wobei ich immer peinlichst drauf geachtet habe das die Tür von der Werkstat zur Bastelgarage geschlossen ist wenn ich schleife / säge etc...

und nach dem entstauben:


So, leider ist mein Urlaub vorbei, d.h. die nächste Zeit wirds deutlich langsamer vorangehen.

Zeit für eine kurze Zwischenbilanz:

Habe den Scirocco seit 15.10. (37 Tage), gefahrene km jetzt: 2575, Tage an denen er fuhr: 14 ^^

Arbeitsstunden: ich war bislang gesamt 28 Tage komplett am Rocco-basteln, im Schnitt ca. 11 Stunden pro Tag --> 308 Stunden. Dazu noch die Stunden meiner vielen fleißigen Helferlein die ich nochmals auf etwa 100 gesamt schätze --> gehen wir bislang von 400 Gesamt-Arbeitsstunden aus.

Material:
abgesehen von unzählichen Multiplex-Platten sind bisher in etwa verschlungen:
6l Polyesterharz
5kG Glasfaserspachtel (von dem ich bestimmt 1kG wieder runtergeschliffen habe ;) )
10m Aluprofile
6 Rollen ALubutl und gute Chancen das Nr. 7 auch alle wird...
5 Dosen 2K-Bauschaum für Dachholme, C-Säulen und KOfferraumklappe

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lucky85 (26.06.2013)

MrWoofa

Fortgeschrittener

  • »MrWoofa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 337

Wohnort: Rahden

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 19. Juli 2012, 20:16

So kleines Update, meine Mitteltöner sind da:





Werd dann die Tage nen Stahlring drehen wo ich sie zentriert einspannen kann zum Abdrehen.

---

So,

habs endlich geschafft mir Spurplatten zu holen.

Verbaut sind H&R Trak+ - DRA System also die zum Anschrauben wo die Räder an der Spurplatte verschraubt werden. Breite pro Achse 40mm, vorn hättens gern noch 5mm mehr sein können aber da spielt der TÜV nicht mit, vorn darf man nicht mehr verbreitern als hinten :(

Räder sind die originalen 8x18" Interlagos ET41 mit 225/40R18 Goodyear Ultragrip Performance 2 Winterreifen, Tieferlegung sind 55mm (Mitte Rad - Unterkante Kotflügel vorn u. h. ca. 330mm)


vorher


nachher





Nächste Woche gehts zum Kotflügel bördeln und hinten wohl etwas ziehen und denn kann ich endlich zum TÜV alles eintragen lassen.

---

So,

habe ja die Tage meine MTs bekommen, diese Home-HiFi Chassis mit 152mm Aussendurchmesser sehen zwar schick aus, sind aber etwas zu groß um sie komplett zu verbauen.

Ich wollte erst eine Aufnahme drehen, das ich die Chassis zentriert in einen Ring schraube und dann abdrehe, habs dann aber probehalber mal an der Polplatte eingespannt und es hatte nur eine vernachlässigbare Unrundigkeit, also Gas:



Dann müssen neue Löcher gebohrt werden:


Dann nach langwierigen Kleinarbeiten wie das Leder in den Löchern wegschneiden, an den Seiten andrücken, Löcher in die Stahlringe bohren + Gewinde schneiden + Volumen bekuscheln + anlöten siehts so aus:


In real sieht das nicht so krass unterschiedlich aus ^^


Man beachte die in die richtige Richtung geschobene Naht am Tachohügel







Spielen tut das Ganze jetzt auch schon, nachdem ich auch die Steg 2.03 angeschlossen habe, nach kurzen 08/15 einstellen per Gehör klingts schon ganz brauchbar. Geht definitiv in die Richtige Richtung.

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher