Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Geburtstage

Freundschaften

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Neue Benutzer

Ahns(12. April 2021, 21:58)

Arnas(21. Februar 2021, 14:23)

AlphaN(28. Januar 2021, 13:57)

Dom_Ktr(26. Januar 2021, 09:23)

fababylon(27. September 2020, 20:18)

Administratoren

boschinger

Super Moderatoren

Eleanor

Bob

darocca

Lucky85

Statistik

  • Mitglieder: 206
  • Themen: 315
  • Beiträge: 3 592 (ø 1,08/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ahns

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MeinScirocco.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bob

Super Moderator

  • »Bob« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 304

Wohnort: Neustadt am Rübenberge

Beruf: Bob der Baumeister

Danksagungen: 135

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 16:17

Eigenarten der Kühlmitteltemperaturanzeige

Wahrscheinlich habt ihr euch auch schon häufig darüber gewundert das die analoge Kühlmitteltemperaturanzeige bei normalen Betriebsbedingungen immer genau in der Mitte steht und 90 Grad anzeigt.

Vergleicht man die Werte mit denen der Polar-FIS oder E-MFA so sieht man das schon ab einer gemessenen Temperatur von 75 Grad der analoge Zeiger die 90 Grad erreicht und dort verharrt. Bei niedrigeren Temperaturen steigt der Zeiger kontinuierlich bis zu diesem Wert, jedoch auch mit einer deutlichen Abweichung von dem realen Wert.

Nun habe ich mich immer gefragt ob da jemand bei der 90 einen Stopper eingebaut hat, da ich bislang keine darüber liegenden Werte generieren konnte.

Doch dann kam Ende August ein heißer Spätsommertag mit 33 Grad Lufttemperatur und plötzlich wurde deutlich das die Anzeige noch mehr kann: nämlich 115 Grad anzeigen! Jedoch hatte nicht das Kühlmittel einen kritischen Wert erreicht sondern die Umgebungsluft. Wow welche Kunst, die Ingenieure aus Wolfsburg haben es geschafft noch einen weiteren Betriebszustand darzustellen.

Für mich ist das eine riesen Verarsche und Vorgaukeln falscher Tatsachen; denn niemals wird der reale Wert angezeigt. Werden jetzt alle VW-Fahrer für blöd gehalten, so nach dem Motto wenn die Temperatur auf 90 steht kannst du volle Pulle und ansonsten halt lieber den Ball flach sonst geht dein Schätzchen kaputt. Das Wasser nur im speziellen Fall am Normalsiedepunkt bei 1013hPa und 100 Grad Celsius anfängt zu kochen hat sich doch mittlerweile auch herum gesprochen.

Diese Betriebszustände kann man auch mit einem mehrfarbigen Lämpchen darstellen:
Anzeige 50: Motor ist kalt
Anzeige zwischen 50 und 90: Motor läuft warm
Anzeige 90: normale Betriebstemperatur
Anzeige 115: erhöhte Umgebungstemperatur

Sollte jemand wissen wie man dort die realen Werte anzeigen kann, wäre ich über Tipps sehr dankbar!

Hat jemand die Anzeige schon mal in den roten Bereich bekommen?
»Bob« hat folgende Datei angehängt:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Eleanor (20.10.2016)

Motörhead

Schüler

Beiträge: 96

Wohnort: Hildesheim

Beruf: VWN

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 21:58

Moin!

Kann dir zwar keinen Tipp geben, aber ich persönlich halte die Wassertemperaturanzeige eh für ein Relikt. Eigentlich braucht man nur noch die Öltemperatur. Fürs Wasser benötigt es eigentlich nur noch eine Einblendung für erhöhte Temperatur, oder für den Füllstand. Ansonsten ist das Wasser doch uninteressant.

Lg
Pierre

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Eleanor (20.10.2016)

Eleanor

Super Moderator

Beiträge: 551

Wohnort: Autobahn

Beruf: Du machst doch mit Computern, ne? Kannste mal eben...

Danksagungen: 110

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 10:43

Ich greife das in meinem Schreiben an VW mal auf. Danke euch für die Infos!
Mehr dazu in Kürze.
John Fitzgerald Kennedy: „And do the other things‚ not because they’re easy‚ but because they’re hard“
2011-06-19: Ruhe in Frieden, Eleanor. ;( ... [ 4 Jahre, 10 Monate, 3 Wochen & 3 Tage ] ... 2016-05-13: Willkommen, Karl! :hi:

boschinger

Administrator

Beiträge: 944

Wohnort: Lengede

Beruf: Teamleiter

Danksagungen: 215

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 18:23

Diese "feste 90°C Anzeige" der Nadel hat VW/Audi und eigentlich die ganze andere Autowelt schon lange, um das "Pendeln" der Anzeige nicht mehr zu haben, wie es bei älteren Fahrzeugen noch der Fall ist.
Man spricht hier dann von einer "gedämpften Temperaturanzeige"

Nur bei kritischen Werten oder sprunghaften Anstieg der Temperatur zeigt die Temperaturanzeige dann mehr an.

Eleanor

Super Moderator

Beiträge: 551

Wohnort: Autobahn

Beruf: Du machst doch mit Computern, ne? Kannste mal eben...

Danksagungen: 110

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 18:51

Na, is' ja geil. Weil die Leute schlicht zu dumm sind, Grundkenntnisse der Physik aus Schulzeiten im Kopp zu behalten, werden sie quasi panisch, wenn der Zeiger das erledigt, wofür er konzipiert ist. :pillepalle:
Und die Lösung dieses Problems ist nicht etwa ein Hinweis bei der Fahrzeugübergabe. Nein, es wird "gedämpft", oder drastisch ausgedrückt: gelogen, bis es kritisch wird. Na, herzlichen Glückwunsch! :patsch: :puke:

Ich trat einst an, die Welt besser zu verlassen, als sie vorher war. Aber zunehmend manifestiert sich bei mir der Eindruck, die Menschheit wird dümmer, je mehr Wissen sie erlangt. Traurig. Einfach nur traurig! :thumbdown:
John Fitzgerald Kennedy: „And do the other things‚ not because they’re easy‚ but because they’re hard“
2011-06-19: Ruhe in Frieden, Eleanor. ;( ... [ 4 Jahre, 10 Monate, 3 Wochen & 3 Tage ] ... 2016-05-13: Willkommen, Karl! :hi:

boschinger

Administrator

Beiträge: 944

Wohnort: Lengede

Beruf: Teamleiter

Danksagungen: 215

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 19:14


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Eleanor (20.10.2016)

Bob

Super Moderator

  • »Bob« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 304

Wohnort: Neustadt am Rübenberge

Beruf: Bob der Baumeister

Danksagungen: 135

  • Nachricht senden

7

Freitag, 21. Oktober 2016, 12:20

Ich trat einst an, die Welt besser zu verlassen, als sie vorher war. Aber zunehmend manifestiert sich bei mir der Eindruck, die Menschheit wird dümmer, je mehr Wissen sie erlangt. Traurig. Einfach nur traurig! :thumbdown:
Solange 90% der Menschheit das Denken der verbleibenden Minderheit überlässt wird sich an diesem Zustand nix ändern. Durch zunehmende Komplexität der Systeme werden sich die Abhängigkeit und Bevormundung sogar immer weiter ausdehnen.

Unter Dämpfung verstehe ich etwas anderes als VW. Dieses wird bei der Tankanzeige eingesetzt damit das "Schwappen" des Treibstoffs im Tank (beim Bremsen, Beschleunigen oder bei Bodenwellen) nicht sofort sichtbar wird. Zustandsänderungen wirken sich so nur allmählich auf den angezeigten Wert aus und der Zeiger zappelt nicht jeder kleinen Änderung hinterher.

Die Kühlmitteltemperatur ändert sich hingegen kontinuierlich, Sprünge sind hier nicht zu erwarten. Die entsprechende Anzeige zeigt in fast allen Bereichen hingegen einen verzerrten Wert an, bzw. bezieht sich auf Betriebszustände die nur mittelbar Einfluss auf die Kühlmitteltemperatur haben. Das bedeutet das selbst das Diagramm aus dem T5 falsch ist.

Somit stimme ich Pierre voll zu, die analoge Anzeige sollte man lieber weglassen oder meinetwegen wenigstens die Zahlen entfernen. Ist der Zeiger im letzten ("roten") Bereich leuchtet ohnehin die entsprechende Warnleuchte im Display auf.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Eleanor (21.10.2016)

Eleanor

Super Moderator

Beiträge: 551

Wohnort: Autobahn

Beruf: Du machst doch mit Computern, ne? Kannste mal eben...

Danksagungen: 110

  • Nachricht senden

8

Freitag, 21. Oktober 2016, 19:53

Solange 90% der Menschheit das Denken der verbleibenden Minderheit überlässt wird sich an diesem Zustand nix ändern. Durch zunehmende Komplexität der Systeme werden sich die Abhängigkeit und Bevormundung sogar immer weiter ausdehnen.

Bei der Software, die ich schreibe, zu verhindern - einfach: ja. Intuitiv: ja. Für Faulpelze: nein.

Ansonsten teile ich deine Meinung bzgl. Dämpfung. Ich wär' für die Anzeige der Öl-Temperatur statt der fürs Kühlmittel. Dann würde in R-Modellen auch Platz für den Spannungsmesser.. :winki:
John Fitzgerald Kennedy: „And do the other things‚ not because they’re easy‚ but because they’re hard“
2011-06-19: Ruhe in Frieden, Eleanor. ;( ... [ 4 Jahre, 10 Monate, 3 Wochen & 3 Tage ] ... 2016-05-13: Willkommen, Karl! :hi: